FANDOM


Problem:

Das Problem tritt nur beim herunterschalten auf und äußert sich darin, dass
der Schalthebel nach einmaligem herunterschalten sich anscheinend im
"Schwebezustand befindet, so daß auf dem Schalthebel ellenlang
herumgetippelt werden muß, bis ein Schalten wieder möglich ist. Es scheint
so, als ob der Hakenhebel in einer unmöglichen Stellung liegt, so daß dann
weder herauf noch heruntergeschaltet werden kann. Der vorgewählte Gang ist
allerdings getriebemäßig eingespurt, kann also gefahren werden, jedoch
mangels Drezahl und dann fehlender Geschwindigkeit nur mit krachendem
Getriebe/ Kette!

Mögliche Ursachen


  • Verjustierte Schaltwellenrückholfeder. Es reicht, das Moped auf die Seite zu legen und den
    rechten Seitendeckel aufzumachen. Dann laut bucheli einstellen.
  • Besonders nach Motoröffnung kann die Schaltwelle falsch eingebaut sein.