FANDOM


Das Kickstarteranschlagblech bricht gerne einmal ab.
Test machen:

Motor laufenlassen, dann den Kickstarter langsam nach unten drücken. Dabei rasselt es und wenn das Blech noch funktioniert und ausklinkt, dann hört das Rasseln auf, wenn der Kickstarter ganz unten ist.
Das Bruchstück kann sich dann so unglücklich zwischen die Zahnräder klemmen, dass sich der Kickstarter nicht mehr bewegen lässt.
Sicheres Anzeichen: Nach dem Ankickversuch geht der Kickstarter nicht mehr in die Ausgangsstellung zurück, sonder bleibt irgendwo in der Mitte haengen.
Abhilfe:

  • Motorrad auf die linke Seite legen
  • Rechten Gehaeusedeckel abbauen
  • Kickstarterwelle ausbauen (steht im Bucheli, wie das genau geht, ist einfach)
  • Dahinter findet man dann die Reste des Anschlagblechs. Austauschen oder einfach den noch angeschraubten Rest auch ausbauen und wegschmeissen, man braucht das Ding nicht unbedingt.


Hier etwas genauer von Sven:
Um das Kickstarterausklinkblech zu überprüfen, baust du den Kupplungsdeckel ab, hängst die Spiralfeder vom Kickstartmechanismus am Gehäuse aus, drehst denselben ca. 45° gegen den Uhrzeigersinn und ziehst ihn dann einfach raus.
Jetzt kannst du besagtes Blech erkennen, es ist sowohl am unteren (dort wenig) wie auch am oberen Ende (hier deutlicher) nach außen gebogen. Oft bricht das obere Ende (welches den Kickstarterfreilauf am Ende der Bewegung, also wenn der Kickstarthebel ganz unten steht, wieder ausrückt) abgebrochen und hat sich zwischen K.-mechanismus und Gehäuse verklemmt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki